Dachausbauten Braystraße

Im Anschluss an die Nachverdichtungsmaßnahme mit Wohnungsbauten im Innenhof des Wohnblocks zwischen Einstein-, Bray-, und Versailler Straße wurde Palais Mai 2014 beauftragt eine weitere Verdichtung des Wohnblocks aus den 1930er-Jahren durch den Ausbau der vormals als Speichergeschosse genutzten Dachgeschosse zu untersuchen.

Nach einigen Abwägungen wurde ein Abriss der bestehenden Dachstühle beschlossen. Der Kniestock wurde neu aufgemauert und inkl. des Dachstuhls ca. 1m über der vorherigen Höhe neu aufgestellt. In zwei Häusern der Versailler Straße wird im Zuge des Umbaus ein zusätzliches neues Vollgeschoss eingeplant. Die vormals niedrigere Bebauung schließt dann in der Höhenentwicklung zu den übrigen Gebäuden auf.

Eine Installationsebene oberhalb des Bestandsfußbodens sowie eine Mischkonstruktion des Dachstuhls aus Holz und Stahl ermöglichen eine weitgehend unabhängige Entwicklung der Grundrisse mit Raumhöhen bis zu 5m. Insgesamt entstehen in der 14 Häuser umfassenden Maßnahme 30 neue Wohnungen.

Die großzügigen Wohnräume verfügen alle über eingestellte und überdachte Loggienbalkone. Gauben- und Loggiendächer rhythmisieren die neue Dachlandschaft harmonisch und fügen sich, wie selbstverständlich, in den bestehenden Wohnblock ein.

Neue Aufzüge im Innenhof erleichtern die Erschließung für bisherige und zukünftige Mieterschaft und geben den Hoffassaden eine neue Ordnung. Für die unterschiedliche Fassadengestaltung des Ost- sowie des Süd-/Westblock werden jeweils eigene Ansätze für die Aufzugsgestaltung entwickelt.