factor product

Seit zwölf Jahren arbeitet die Agentur für Produkt- und Kommunikationsdesign in einem dreigeschossigen, ehemaligen Werkstattgebäude. Nach anfänglicher Benutzung von nur einem Geschoss wird inzwischen das ganze Gebäude genutzt. Die Bauherren wünschen sich ein Konzept mit Vorschlägen zu Arbeitsorganisation und Nutzungsverteilung, um eine räumliche Verbesserung zu erreichen.

Der Prozess der Konzept- und Formfindung im Dialog mit den Bauherren war stark von folgenden Begriffen geprägt: Atmosphäre, Ein Haus - Eine Firma, Geheimnis, Kommunikation, Repräsentation, Farbe, Behaglichkeit. Diese Schlüsselworte beschreiben die gewünschte Außenwirkung der Agentur und führen zu folgender architektonischer Interpretation:

Der Raum wird in zwei Bereiche mit unterschiedlichen Qualitäten aufgeteilt. In einem geheimnisvollen Kabinett mit dunklen Regalen, einer Wandvertäfelung ähnlich, werden die Produkte der Agentur gezeigt. Diese Art der Ausstellung gleicht einer Bibliothek und fördert so die direkte Auseinandersetzung mit den Arbeiten – sie können den Regalen entnommen und auf Stehpulten betrachtet werden.

Aus den Regalen wächst der große Tisch in den zurückhaltenden und hellen Besprechungsraum. Der Stahlkörper über dem Tisch dient der Beleuchtung sowie der Projektion mittels dem eingebauten Beamer. In die grüne Regalrückwand ist die Technik (Strom, Netzwerk und TV) und eine Tafel auf die skizziert und notiert werden kann integriert.