01.06.2022

Zuschlag für das Quartier am Gleisbogenpark in Stuttgart!

Wir freuen uns sehr über den Zuschlag für das Quartier am Gleisbogenpark in Stuttgart, welchen wir im Rahmen der städtebaulichen Mehrfachbeauftragung gemeinsam mit grabner huber lipp Landschaftsarchitekten erhalten haben!!

Aus dem Jury-Porotkoll:

"Bei der Suche nach einem dem Ort angepassten städtebaulichen Konzept – im Park oder am Park – entwickeln die Verfasser ein polygonales Grundgerüst. Es gelingt ihnen damit einerseits eine kraftvolle städtebauliche Kante zum Park hin zu formulieren und andererseits durch dahinterliegende grüne Höfe und intelligent gesetzte Sichtachsen auch in den hinteren Lagen ‚Park‘ gut erlebbar werden zu lassen. Der Reiz ist, dass das Quartier nicht ausschließlich von der Qualität des Parks lebt, sondern sich durch das Ausformulieren reizvoller Innenräume bis hin zum Hostel generiert. Der Auftakt ins Quartier am Gleisbogenpark gelingt durch die Setzung eines polygonal ausgeformten schlanken Hochhauspunktes, der sich sinnfällig aus der Gesamtentwicklung des Rosensteinquartiers ergibt und durch einen 2. Hochpunkt, der das Ende dieses Teilquartiers markiert. Dieser Hochpunkt betont zudem schlüssig die wichtige Verbindung zum Bahnhofsquartier im Norden und entwickelt sich zu einem angenehm proportionierten Platz im Übergang zum Park. Die Baukörper selbst weisen unterschiedliche Höhen auf, es entsteht ein Spiel aus lebendigen Fassaden und Dachformen.

Die Freiflächen werden in ihrer Ausprägung begrüßt, es können angenehme multikodierte Räume und damit soziale Nachbarschaften entstehen. Klimatisch betrachtet gibt es eine nahezu durchgängig funktionierende Durchlüftung in der Hauptwindrichtung. Trotz der 2 Hochhäuser wird in der Umgebung nur eine mäßige, vereinzelt eine deutliche Einschränkung der Lüftungsverhältnisse erzielt. Die Arbeit bietet so eine spannungsvolle Ausformulierung eines eigenständigen, vielfältigen zukunftsorientierten Quartiers und einer adäquaten Kante zum neuen großzügigen Park."